Hauptseite

Aus Deadline

deadline[Bearbeiten]


„Das Überleben der Menschheit steht auf dem Spiel.“ Noam Chomsky

„Die Frage heute ist, wie man die Menschheit überreden kann, in ihr eigenes Überleben einzuwilligen.“ Bertrand Russel

In dem Manuskript „deadline“ habe ich begonnen meine Recherchen zusammen zu fassen und meine, eine Antwort auf die Frage gefunden zu haben. Ich erhoffe mir mit meinen Zeilen einen Wandel und eine lebenswerte Zukunft für unsere Kinder und uns. Seit über 600 Jahren gibt es Machtstrukturen mit zunehmendem Einfluss auf die Politik und damit auf die Wirtschaft, Medien, Bildung, Gesellschaft und das Militär. Daraus resultieren, meiner Meinung nach, die meisten globalen Probleme die das Überleben der Menschheit gefährden. Der Ressourcenverbrauch und die Emissionen zerstören die Welt. Die Menschheit lebt mit einer Totalüberwachung unter der, bisher größten Hegemonie, die keine Menschenrechte anerkennt, aus dem Klimaabkommen ausgetreten ist, nicht vor Putsch, Ressourcenkriegen, Uran-/Chemie-/Biowaffen, Massenmord und Folter zurückschreckt um ihre 'Vorherrschaft' zu sichern und inzwischen offiziell die globale und Weltraumkontrolle anstrebt. Es sind seit dem zweiten Weltkrieg zwischen 15-30 Millionen in den Kriegen gestorben und die doomsdayclock steht auf 2 vor 12. Nachweislich haben wir keine Demokratie, sondern eine Oligarchie - eine Herrschaft von wenigen „Es gibt keine Weltverschwörung. Das ist ja das Beängstigende, dass das Kapitalverhältnis seiner Eigendynamik folgend die menschliche Zivilisation zu zerstören droht.“ Noam Chomsky. Subjektiv spüren wir, das etwas grundlegend nicht stimmt. Fühlen uns ohnmächtig ob der Totalüberwachung, Terrorgefahr und Ausbeutung. Täglich werden wir aufgefordert unseren Konsum zu ändern und wir sollen immer mehr dafür zahlen (wie bei Strom, Feinstaub, …). Dabei sind 7% der Weltbevölkerung mit 80% des weltweiten Vermögens für 60% der Emissionen verantwortlich und damit für die Zerstörung des Planeten. Und gerade diese sind die einflussreichsten und mächtigsten Wenn wir dafür Sorge tragen, dass diese Machtelite und Superreichen aufhören unseren Planeten in einer fetten Zigarre zu rauchen, ist schon mal das Klima und die Umwelt gerettet und wir können uns den anderen Problemen zuwenden. Machtstrukturen mit unvorstellbarem Vermögen → verstärkte Umverteilung → verstärkt Machtstrukturen → Bedrohung des Überlebens der Menschheit. Die Medien und Bildung suggerieren uns, das die Flüchtlinge, ersatzweise Griechen, Hartzer, früher Juden, Kommunisten,... schuld an dem marodierenden Sozialstaat, Bildungs-/Gesundheitswesen und Gesellschaft sind und nebenbei werden Milliarden im größten Raubzug der Geschichte umverteilt und 30 Billionen, die niemals zurück gezahlt werden können, für die letzte Runde des großen Ausverkaufs, bereitgestellt. Alles wird privatisiert und verkauft, die Immobilienpreise gehen an die Decke, die Superreichen und Konzerne arbeiten mit Steuerbetrug und Steuervermeidung und geben nichts an die Gesellschaften zurück, in der ihre Geschäfte florieren. Diese müssen auf einer einer Rolltreppe des gesellschaftlichen und finanziellen Abstiegs immer mehr leisten, immer mehr arbeiten, unter immer schlechteren Bedingungen und Bezahlung. Inzwischen lebt jedes vierte Kind in Armut und die Altersarmut nimmt selbst in so wohlhabenden Gesellschaften wie wir sie haben, immer mehr zu, während in anderen europäischen Länder die Zerstörung lang gewachsener Strukturen und sozialen Errungenschaften schon sehr viel weiter fortgeschritten ist, teils bürgerkriegsähnliche Zustände herrschen, denen mit einer Militarisierung der Polizei begegnet wird. Die Superreichen wissen um die Situation: „Es herrscht Krieg, ein Krieg Reich gegen Arm. Und meine Klasse, die Klasse der Reichen gewinnt!“ Warren Buffet, und haben Angst vor den 'Mistgabeln', Unruhe und Aufstand. Aber anstatt ihr Geld und Einfluss dazu zu verwenden eine bessere Welt zu etablieren, kaufen sie sich überall auf der Welt Inseln, lassen sich Luxusbunker bauen und beraten wie sie ihre Sicherheitskräfte und Dienstboten unter Kontrolle halten können. „Die Empathielosigkeit, Unverbindlichkeit, Narzissmus, Egoismus, Habgier und vieles mehr ist eine Pathologie der Super-Reichen, die uns vernichten wird, wenn wir Macht und Moral nicht zurückfordern“ Chris Hedges. Die Umverteilung hat Dimensionen jenseits unsere Vorstellungsvermögens angenommen. 1

2caption 3Datei:Umverteilung.png

4 https://wiki.5-11.org/umverteilung.png?title=Special:Redirect/file/Wikipedia.png&width=100&height=100

Es gibt kein Genug. Politische Denker von Aristoteles über Marx bis Sheldon Wolin warnten vor der Herrschaft der Superreichen. Sobald die Superreichen das Ruder an sich gerissen haben, so Aristoteles, sind die einzigen Optionen Tyrannei oder Revolution. Die nächste Krise könnte das Netz hinter uns zuziehen. Eine andere Welt ist möglich und es liegt an uns diese einzufordern. 3,5% der Bevölkerung reichen aus, um ein neues System zu etablieren und ich denke, das sind wir längst, nur noch nicht genug vernetzt. Millionen die versuchen nachhaltig zu leben, Aktivisten, Initiativen, Idealisten, Ideen für einen besser Welt, aber das wird, augenscheinlich und meinen Recherchen nach, nicht reichen. Die Erbauer dieses Systems sind bestens vernetzt und arbeiten in eine Richtung. Wir müssen uns ebenso vernetzen und Energie aufwenden, wie in dieses System gesteckt wurde, unsere Forderungen erkämpfen. Wobei die einzelnen Schwerpunkte unterschiedlich sein können, solange wir ein Ziel, eine gemeinsame Basis haben. Bei den 1% ist es unendlicher Reichtum und Macht in einer 'neuen Welt Ordnung'. Unser ist eine gerechte Verteilung in einer demokratischen 'freien Welt Ordnung' der 99%. Wenn wir die Umverteilung umkehren, den Krieg Reich gegen Arm beenden, werden die Gesellschaften gerechter und es sinken radikale Tendenzen. Klimaziele werden erreicht und die Ressourcenkriege werden beendet. Dann ist nicht nur in der Steueroase Luxemburg kostenloser ÖPNV möglich, sinkt dort der ökologische Fußabdruck, wie in Saudi Arabien und wir können unsere Gesellschaft und unsere Kinder auf eine Industrie 4.0, die Digitalisierung und die Überbevölkerung (Verdopplung bis 2060) einstellen. Alle Länder können sich auf steigende Meere einstellen und nicht die Ärmsten sind die leidtragenden der Dekadenz der Superreichen. Dann wird sich wirklich um Fukushima und die Plastikinsel im Pazifik, die inzwischen vier mal so groß ist wie Deutschland, gekümmert. Dies erreichen wir durch eine Vermögens- und Finanztransaktionssteuer und meiner Meinung und Recherchen nach, wenn auf alle Produkte und Dienstleistungen eine Aufschlag für den realen ökologische Fußabdruck kommt, der ermöglicht, alle Umwelteinflüsse auszugleichen und somit alles, wie auch der ungehemmte Konsum der Superreichen bezahlt werden muss. Diese Forderung wird von den meisten ähnlich aufgenommen werden, wie wenn ich verlangen würde die Komfortzone zu verlassen oder seine Lieblingsserie/Buch mitten drin aufzugeben. Wenn man sich aber bewusst macht, das wir für eine Rettung der Welt, nur Aktivismus und kaum Opfer bringen müssen, unsere Lebensqualität mit meinen Vorschlägen deutlich gesteigert würde, kann es gelingen. Jeden Tag wird mehr Zerstört als wir in Jahren wieder aufbauen können – Regenwald braucht 150 Jahre um zu regenerieren und es werden jede Stunde 526 Fußballfelder zerstört.

99% die ihre Macht und Einfluss nutzen → System Change → Rettung der Menschheit

Wir sollten mit dem notwendigen Nachdruck eine Ultimatum setzen. Bis zum Ende dieses wird deutlich sein, wer für einen Wandel im Sinne der 99% eintritt und unsere nicht verhandelbaren Forderungen umsetzt und wer dagegen arbeitet. Dann kommen wir mit den 'Mistgabeln'.

Eine gemeinsame Basis der Menschheit, eine Freie Welt Ordnung der 99% Menschenrechte 'Weltethos' für jeden verpflichtend Aufschlag für den ökologischen Fußabdruck/Sustainable Process Index Bedingungsloses Grundeinkommen Ende der Umverteilung und Umkehrung der Privatisierung Abschaffung Zins Vermögenssteuer Finanztransaktionssteuer Austrocknung der Steueroasen Ende der Ressourcenkriege echte Demokratie Freie Presse Ausreichend Mittel für Exekutive, Judikative. Freies Internet Ende der Totalüberwachung Recht an den eigenen Daten und die 100% Kontrolle über diese und deren Verwendung …

"Weder die Abschaffung der Sklaverei noch die Erkämpfung der Bürgerrechte in den USA waren Ergebnisse herrschaftsfreier Kommunikation, sie wurden erkämpft.“<ref>Welzer, Harald: Selbst denken, Eine Anleitung zum Widerstand, S.130</ref>

Wenn erste Anfangen dafür zu kämpfen 'potenzieren sich die Kräfte, weil das was die einen tun, von anderen begleitet und gefördert werden kann.

„Es ist ganz einfach: Entweder wir zerstören den Kapitalismus, oder der Kapitalismus zerstört uns.” Jean Ziegler